Herzlich Willkommen auf der Homepage der SG Langgöns/Dornholzhausen!
     Mannschaften
 
Männer
1.Männer - LL
2.Männer - BZA
Jugend
mJA
mJB
mJC
mJE
wJA
wJB
wJD
wJE
Minis

     TSV-Online
 Bildergalerie
 Web-Links
 TSV-Gästebuch
 Kontakt
 Impressum
 Sponsoren
 Mitglied werden

     Intern u. mehr
 Vorstand
 TSV-Aktuell
 Artikel-Archiv
 Handball im TV
 Regeländerungen
 Schiedsrichter
 TSV Lang-Göns e.V.

     Mitglieder
 An-/Abmelden
 News schreiben
 Mitgliederliste
 Private Nachrichten

     TSV-Suche


 1.Männer LL: Fußballturnier

1Männer„Ihr Handballer könnt aber ganz schön gut Fußball spielen…“

(thor) Am Samstag, den 21.12.02 veranstaltete der TSV Langgöns (Abteilung Fußball) ein Hallenturnier für seine Gladiatoren, noch dazu ein verdammt gutes. Für die Verpflegung der elf...

...Mannschaften wurde bestens gesorgt und auch die Stimmung in der Karl-Zeiss-Sporthalle zu Langgöns kam keinesfalls zu kurz. Die Fußballer konnten zehn Mannschaften aus den eigenen Reihen begrüßen, sowie die erste Männermannschaft der SG Langgöns/Dornholzhausen, von der ich hier erzählen möchte…

Der Anpfiff für die erste Partie war um 16.00 Uhr und da musste auch gleich die www.SGLADO.de ran. Mit Klaus Beppler konnte man kurz vor Spielbeginn den fünften Mann begrüßen und war somit spielfähig gegen die „Alten Herren“. Das erste Tor des Turniers konnte Micha Hopp mit einem spektakulären Abstauber erzielen. Unter dem Jubel der Zuschauer zeigte man eine kämpferische Leistung wie sie besser nicht hätte sein können und auch ein 1:2-Rückstand war da keine Hürde. Durch das perfekte Praktizieren der Raumdeckung (die Zuschauer waren begeistert) gelang es, schnelle Konter vorzutragen. Leider hatten die Mannen um Keeper Micha Horn etwas Pech im Abschluss, sonst wäre außer dem 2:2 durch Thomas Rompf noch mehr drin gewesen. Schließlich gelang den Alten Herren vierzig Sekunden vor Schluss der Siegtreffer. Sichtlich enttäuscht kämpften sich zwei tapfere SG-Krieger an die Theke, Zaubertrank musste her. Die grüne Schachtel wurde strategisch geschickt in der Halle platziert und konnte weitere Mitspieler anlocken. Peter Clasen hatte frühzeitig das Bett verlassen und war ab 16.30 Uhr anwesend. Timo Reeh, Christian Manderla und Hallensprecher „Theo“ (Thomas Haarhoff) waren nach getaner Arbeit ebenfalls „zum Abtun“ bereit und betraten siegeswillig die Halle. Der nächste Gegner war eine Auswahl der Zweiten Mannschaft des TSV. Wieder rannte man einem Rückstand hinterher, doch ein starker Schlussmann (Handy-Horni) in den eigenen Reihen ermöglichte eine offene Partie, und so glich schließlich Thomas Rompf aus. Angetrieben von der Hoffnung begann man unter großer Begeisterung der Zuschauer zu zaubern, vor allem Klaus Beppler, der einen wunderschönen Fallrückzieher über die Latte setzte. Doch wieder einmal kurz vor Schluss war es dem reanimierten Ballkünstler Timm Clasen vergönnt, seine zweite Mannschaft mit einem 2:1-Sieg an die Theke zu entlassen. Was war los? Hatte man etwa nicht genug Zaubertrank zu sich genommen? Die zweite Schachtel musste her! Allerdings musste man als nächstes gegen die erste Mannschaft bestehen. Nach einer schnellen Führung für die Fußballer konnte Klaus Beppler mit einem „Kracher“ aus 20m den Ausgleich herstellen. Doch zwei unglückliche Abwehrfehler brachen die Moral der Handballer und man verlor die Partie letztendlich mit 1:5. Was war los? Hatte man zuviel Zaubertrank geschlürft? Niemals. Die nächste trinkfreie Zeit gegen die Frauen stand bevor. Diese gingen gleich in Führung und verteidigten sie minutenlang. Das Tor schien wie vernagelt, doch Jörg Stoppel brach den Bann, und Peter Clasen (2x) und Thomas Rompf erhöhten auf 4:1. Jetzt war es geschafft. Der erste Sieg. Hatte man das richtige Maß an Zaubertrank herausgefunden? Die Bewährungsprobe gegen die A-Jugend stand bevor. Hier zeigte die SG ihre beste Leistung. Vor allem Jörg Stoppel, der anscheinend in den Kessel mit dem wohltuenden Gebräu aus Lich gefallen war, stellte mit seinen drei Treffern den 3:2-Erfolg sicher. Das letzte Spiel stand nun bevor. Es ging um Platz sieben gegen die zweite Alte Herrenmannschaft. Kampfstark wie noch nie boten die Stoppel und Co. ein Klasse-Spiel mit guten Chancen, doch leider konnte man keine einzige verwandeln und verlor mit 0:2.

Alles in allem ein verdienter 8. Platz, obwohl mit etwas mehr Glück eine bessere Platzierung möglich gewesen wäre. Das Turnier war für alle Beteiligten ein Riesenspaß, auch durch die hervorragende Organisation. Leider gab es auch eine Verletzung zu beklagen, aber das ist im Sport wohl nie zu verhindern. Erwartungsgemäß verlies die Erste Männermannschaft des TSV das Parkett als Turniersieger. Im Foyer feierten alle ausgelassen bis in die Nacht hinein. Und das nächste Weihnachtsturnier kommt bestimmt…




 
     Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema 1Männer
· Nachrichten von mickler


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema 1Männer:
SG Männer I - HSG K/P-Göns/Butzbach 31:22 (12:9)


     Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 4.82
Stimmen: 75


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


     Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden