Herzlich Willkommen auf der Homepage der SG Langgöns/Dornholzhausen!
     Mannschaften
 
Männer
1.Männer - LL
2.Männer - BZA
Jugend
mJA
mJB
mJC
mJE
wJA
wJB
wJD
wJE
Minis

     TSV-Online
 Bildergalerie
 Web-Links
 TSV-Gästebuch
 Kontakt
 Impressum
 Sponsoren
 Mitglied werden

     Intern u. mehr
 Vorstand
 TSV-Aktuell
 Artikel-Archiv
 Handball im TV
 Regeländerungen
 Schiedsrichter
 TSV Lang-Göns e.V.

     Mitglieder
 An-/Abmelden
 News schreiben
 Mitgliederliste
 Private Nachrichten

     TSV-Suche


 Boxen: Langgöns beklatscht Erfolg der sympathischen Belgier

Boxen in LanggönsFolgender Artikel erschien am 15.07.2003 auf www.mittelhessen.de

[Wendelin Müller] Ring frei zur nächsten Runde: Der Box-Länderkampf anlässlich der 75-Jahrfeier der SG Langgöns/Dornholzhausen schreit förmlich nach einer Wiederholung. 450 Zuschauer genossen den Leckerbissen in Sachen Faustfechten am Samstagabend und zeigten sich beim klaren Sieg der belgischen Staffel gegen die hessische Auswahl als faires Publikum...

Die Veranstaltung erwies sich von Beginn an als Volltreffer. Auch der 14:4-Triumph der Belgier konnte die Freude der Macher des ungewöhnlichen Events nicht trüben. Vor allem in den unteren Jahrgängen trat die zusammengewürfelte Mannschaft aus Eupen und Lüttich stark auf, obwohl nach belgischem Gesetz Jugendliche erst ab 16 Jahre in den Ring steigen dürfen. So nutzten die Gäste das Geviert in Langgöns als Bühne zu guten Auftritten und führten bereits zur Pause deutlich.

Für Hessen punktete zunächst nur Onur Sargin im Schüler-Papiergewicht, der in einem Modellprojekt im sozialen Brennpunkt Kassels zum Boxer ausgebildet wurde. Die besten Kämpfe kamen aber nach der Pause.

Zu den Topkämpfern zählte auch der Wetzlarer Leichtgewichtler Viktor Weissenburger. Der gebürtige Kasache ließ Karem Boyadzdhan zwei Runden lang keine Chance, ehe er leichtsinnig wurde und sich nach zwei schweren Treffern in Runde drei plötzlich auf dem Hosenboden wiederfand. Nach dem Niederschlag kam der mit einer Daumenverletzung ins Rennen gegangene Weissenburger nicht mehr recht in Tritt und musste am Ende mit einer Punkteteilung zufrieden sein. "Ich habe den Gegner zu leicht genommen", so Weissenburger hinterher. "Zum Schluss hat mir dann die Luft gefehlt, um den Kampf noch mal zu drehen."

"Ich habe meinen Mann knapp vorne gesehen, aber von einer falschen Entscheidung kann ich nicht sprechen", ärgerte sich Trainer Rainer Simon über den leichtfertig aus der Hand gegebenen Sieg. "Der Erfolg der Belgier geht voll und ganz in Ordnung - auch wenn viele Urteile ganz knapp ausgefallen sind", meinte Simon weiter.

Voll und ganz zufrieden waren die Veranstalter, denn auch die anschließende Beach-Party hinter der Halle füllte sich rasch. Jetzt planen die Handballer einen weiteren Abend mit Boxring in der Hallenmitte.

Bildunterschrift:
Auch die "Superschweren" Markus Scherer (l.) und Andek Bojan sorgen in Langgöns für Stimmung im Ring.




 
     Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Boxen in Langgöns
· Nachrichten von mickler


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Boxen in Langgöns:
Ex-Sportschau Moderator HaJo Rauschenbach in Langgöns!


     Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 3


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


     Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden