Herzlich Willkommen auf der Homepage der SG Langgöns/Dornholzhausen!
     Mannschaften
 
Männer
1.Männer - LL
2.Männer - BZA
Jugend
mJA
mJB
mJC
mJE
wJA
wJB
wJD
wJE
Minis

     TSV-Online
 Bildergalerie
 Web-Links
 TSV-Gästebuch
 Kontakt
 Impressum
 Sponsoren
 Mitglied werden

     Intern u. mehr
 Vorstand
 TSV-Aktuell
 Artikel-Archiv
 Handball im TV
 Regeländerungen
 Schiedsrichter
 TSV Lang-Göns e.V.

     Mitglieder
 An-/Abmelden
 News schreiben
 Mitgliederliste
 Private Nachrichten

     TSV-Suche


 mJC: Sieg und Niederlage der JSG Kleenheim/Lang-Göns

mJC (df) Nach dem 15. Spieltag in der Bezirksoberliga der männliche C-Jugend bleibt die JSG Kleenheim/Lang-Göns weiterhin auf Tuchfühlung zu Tabellenplatz 4, dem erklärten Saisonziel der Mannschaft.
Vor einer Woche bezwang man in Oberkleen den derzeitigen Tabellenvierten Wetzlar/Niedergirmes mit einer sehr starken und geschlossenen Mannschaftsleistung verdient mit 22:19.
Gestärkt durch diesen Erfolg reiste man so am vergangenen Samstag ...

zum Tabellenführer aus Hüttenberg. Auch dort wusste die Mannschaft durch eine gute Abwehrleistung und eine starke Anfangsphase zu gefallen. Am Ende fehlte aber im eigenen Angriff die Durchschlagskraft und man musste letztendlich mit 15:21 Toren die Segel streichen. Dennoch kann sich die Bilanz der eingeschworenen Truppe im neuen Jahr sehen lassen, denn lediglich gegen die zu dem Zeitpunkt jeweils in der Tabelle führenden Mannschaften aus Hüttenberg und Münzenberg musste man sich bislang geschlagen geben. Bei nunmehr noch drei ausstehenden Partien und dem Restprogram der Konkurrenz hat die Mannschaft von Trainer Dirk Fischer alle Chancen das selbst gesetzte Saisonziel noch zu erreichen.

JSG Kleenheim/Lang-Göns - JSG Wetzlar/Niedergirmes 22:19 (13:13)

Die Gäste gingen im ersten Angriff mit 0:1 in Führung, ehe die Hausherren über ein 2:2 beim 3:2 in der 7. Spielminute selbst ersmals in Front lagen. Im Anschluss folgte die bis dahin beste Phase von Kleenheim/Langgöns. In der Abwehr lies man nicht viel zu und im Angriff wurden die sich bietenden Chancen gut genutzt. So setzte man sich Tor um Tor ab bis zum 7:4 Mitte der ersten Spielhälfte. Der Tabellenvierte zeigte aber Moral und schaffte seinerseits beim 8:8 wieder den Ausgleich und ging dann selbst mit dem Treffer zum 9:10 wieder in Führung. Die Gastgeber blieben aber ruhig und ließen sich nicht aus dem Konzept bringen. Die Mannschaft kämpfte und eroberte sich die Führung abermals beim 12:11 zurück, ehe es dann mit einem 13:13 Halbzeitstand in die Kabinen ging. Auch in der zweiten Spielhälfte konnte sich Kleenheim/Langgöns auf seine mannschaftliche Geschlossenheit verlassen, aber auch auf die jetzt immer besser funktionierende Hintermannschaft.

„Hier hat jeder alles gegeben, dennoch möchte ich Lukas Spies hervorheben, der mit einer Sonderaufgabe in der Abwehr gegen den besten Gästespieler betraut war und dies echt klasse gelöst hat“ freute sich der Kleenheim/Langgönser Coach. Beim 15:15 stand es zwar noch Unentschieden, doch es war zu spüren dass das Momentum des Spiels langsam auf die Seite der Hausherren kippte. Eine 18:16 Führung glich Wetzlar/Niedergirmes zwar noch einmal aus, doch dann setzte sich Kleenheim/Langgöns entscheidend auf 21:18 ab. Lukas Friedrich – mit 8 Treffern bester Werfer seiner Mannschaft – zeigte sich in dieser Phase treffsicher. Vor allem aber die Ruhe und die Übersicht der JSG Kleenheim/Langgöns in der Schlussphase liesen alle Beteiligten nach dem 22:19 Sieg jubeln. Für die mJC spielten: Paul Fischer im Tor, Kim Diehl, Nils Klein, Patrick Busch (4), Luca Wirth, Nils Drubig (2), Max Jung, Ben Plitsch (5), Jonas Dern (1), Lukas Friedrich (8) und Lukas Spies (2).


TV Hüttenberg – JSG Kleenheim/Langgöns 21:15 (11:8)

Die JSG Kleenheim/Langgöns legte beim Tabellenführer los wie die Feuerwehr! Mit einem schönen Rückraumtreffer und zwei schnellen Tempogegenstößen lag die Mannschaft sicher zur Überraschung der Hüttenberger Zuschauer nach 5 Spielminuten mit 0:3 in Front. Bis zum 3:6 nach zehn Minuten hielt dieser verdiente 3 Torevorsprung der Gäste. Erst dann kamen die Hüttenberger besser ins Spiel. Mit wiederum drei Toren in Folge – jetzt aber durch den TVH – glich der gastgebende Nachwuchs beim 6:6 erstmals aus ung ging dann nach gut einer viertel Stunde mit 7:6 erstmals in dieser Partie in Führung. „In dieser Phase waren wir zweimal in Unterzahl und dies auch sicherlich zu Recht. Aber im bin heute insgesamt unzufrieden mit dem ausgesprochenen Strafmaß, das für mich eindeutig zu unseren Lasten ging“ so der Kommentar des Kleenheim/Langgönser Trainers nach der Partie. Nach dem Ausgleich zum 7:7 führten dann Unaufmerksamkeiten in der Gästeabwehr dazu, dass 3 weitere Treffer von der Linkaußenposition zum 10:7 führten, ehe es mit 11:8 in die Halbzeitpause ging. Dass die Moral und der Einsatz bei der JSG Kleenheim/Langgöns stimmte, zeigte der Start in die zweite Halbzeit. Mit 2 schnellen Toren verkürzte man auf 11:10 und hatte mehrmals die Chance auf den Ausgleich, der aber nicht gelang.

Diese Schwäche nutzte der Hüttenberger Nachwuchs ab der 35. Spielminute dann konsequent aus und setzte sich spielentscheidend über die Stationen 13:10, 17:12 auf 20:13 ab. Die JSG versuchte bis zum Schluss alles und gab nie auf, doch am Ende fehlte es im Angriff an diesem Nachmittag an Durchschlagskraft. Bester Werfer war Ben Plitsch mit 6 Treffern, die aber diesmal nicht reichten. So gewann der TV Hüttenberg am Ende mit 21:15 diese Partie und bleibt weiter im Titelrennen mit Bieber/Heuchelheim und Münzenberg.
Für die JSG Kleenheim/Langgöns geht es nun darum für die verbleibenden 3 Sasionspiele noch einmal alles Kräfte zu mobilisieren und die Saison mit einer guten Plazierung abzuschließen. Am kommenden Samstag, den 27.2. um 14:15 Uhr heisst dabei der nächste Gegner in der Langgönser Sporthalle Kirchhain/Neustadt, die aktuell einen Tabellenplatz vor dem Kleenheimer Nachwuchs liegen.

Für die mJC spielten:
Paul Fischer im Tor, Kim Diehl, Patrick Busch (3), Luca With, Nils Drubig (2), Max Jung, Ben Plitsch (6), Flo Datz (1), Jonas Dern, Lukas Friedrich (2) und Lukas Spies (1).



 
     Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema mJC
· Nachrichten von janneck


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema mJC:
Bezirksliga A-Meister 2002/2003


     Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


     Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden