Herzlich Willkommen auf der Homepage der SG Langgöns/Dornholzhausen!
     Mannschaften
 
Männer
1.Männer - LL
2.Männer - BZA
Jugend
mJA
mJB
mJC
mJE
wJA
wJB
wJD
wJE
Minis

     TSV-Online
 Bildergalerie
 Web-Links
 TSV-Gästebuch
 Kontakt
 Impressum
 Sponsoren
 Mitglied werden

     Intern u. mehr
 Vorstand
 TSV-Aktuell
 Artikel-Archiv
 Handball im TV
 Regeländerungen
 Schiedsrichter
 TSV Lang-Göns e.V.

     Mitglieder
 An-/Abmelden
 News schreiben
 Mitgliederliste
 Private Nachrichten

     TSV-Suche


 wJC: HSG Kleenheim/Lang-Göns holt sich die Hessenkrone

wJC HSG Kleenheim/Lang-Göns holt sich die Hessenkrone / Siege über den TSV Jahn Calden und die JSG Wallstadt machten Titel perfekt

(vk) „Das ist der Lohn von zwei Jahren Arbeit mit der Mannschaft“, waren sich Trainer Christian Manderla und der Mannschaftsverantwortliche Wolf Lüdge nach dem Gewinn der Hessenmeisterschaft der weiblichen Jugend C der HSG Kleenheim/Lang-Göns einig.

Die Langgönser Spielgemeinschaft hatte sich in ...

der Wetzbach-Halle Großostheim in einem Dreier-Vergleich (alle Spiele über die volle Zeit von 2 x 25 Minuten) mit den Staffelsiegern Nord (TSV Jahn Calden) und Süd (JSG Wallstadt) durchgesetzt.
Der Mitte-Staffelsieger distanzierte zunächst die Mannschaft des TSV Jahn Calden hoch mit 36:23 (18:13) und war damit auf einem durchaus guten Weg. Dann besiegte die JSG Wallstadt den TSV Jahn Salden mit 26:23 (11:9), ehe sich schließlich im „Endspiel“ die beiden Sieger gegenüberstanden und Kleenheim/Langgöns die JSG Wallstadt mit 20:14 (8:8) besiegte, womit die Hessenmeisterschaft in die Langgönner Ortsteile ging und der Jubel groß war. Gefeiert wurde dann noch vor Ort in der Halle, ehe der Bus mit den Spielerinnen, Eltern und Fans Richtung Langgöns fuhr, wo in der Weidig-Sporthalle die dritte Frauenmannschaft der SG Kleenheim eine Revival-Fete am Start hatte und sich beide Seiten erst einmal mit Pizzen stärkten.


TSV Jahn Calden - HSG Kleenheim/Lang-Göns 23:36 (13:18)

Für beide Teams war es das erste Spiel überhaupt um eine Hessenmeisterschaft. Die Nordhessen spielten eine guten Tempogegenstoß und hatten auch starke Momente von Links- und Rechtsaußen. Nach dem 2:2 zogen die Langgönserinnen auf 6:2 weg und erlangten allmählich eine gewisse Sicherheit je höher der Vorsprung wurde. Beim 10:4 für den Mitte-Staffelsieger aus Langgöns sah das schon gut aus. Mit 18:13 für die HSG Kleenheim/Lang-Göns wurden die Seiten gewechselt. Nach Wiederbeginn war vor allem Torjägerin Kira Suchanke kaum zu neutralisieren. „Wir haben in der zweiten Welle richtig gut Tempo gemacht“, lobte Trainer Manderla. Emelie Bachenheimer und Celina Rüspeler waren ebenfalls in Sachen Torfwerfen und Spieleröffnung feste Größen. Bis zum 26:20 hielt die Sechs-Tore-Führung der Langgönserinnen, ehe beim 30:20 dann der Sieg der HSG unter Dach und Fach war. „Das war ein Auftakt nach Maß für uns, toll wie sich die Mädels hier präsentiert haben, wir haben hier wohl schon ein erstes Ausrufezeichen gesetzt“, erläuterte Trainer Christian Manderla nach dem hohen 36:23 (18:13)-Erfolg.
HSG Kleenheim/Lang-Göns:
Bork, Linke; Schäfer (5), Suchanke (10), Bachenheimer (5), Bietz (1), Rüspeler (7/2), Schmid, Schächer (2), Schaum (2), Weber, Böhm, Lüge (4).


JSG Wallstadt - HSG Kleenheim/Lang-Göns 14:20 (8:8)

Im „Endspiel“ legten die Südhessen eine extrem aggressive Spielweise an den Tag, an die sich der Mitte-Staffelsieger erst einmal gewöhnen musste. Wallstadt führte 4:2, ehe die Langgönserinnen fast eine Viertelstunde keinen Treffer zuließen und mit 5:4 in Führung gingen. In einem offenen Schlagabtausch lag Wallstadt noch zwei Mal vorne, ehe Langgöns/Kleenheim jeweils wieder egalisierte - so auch beim 8:8-Pausenstand.
Nach dem Wechsel fiel die Vorentscheidung als Wallstadt beim 10:9 letztmals führte und Kleenheim/Lang-Göns nach fünf Toren in Folge mit 14:10 in Führung ging. Über 16:12 war dann beim 19:12 die Hessenmeisterschaft der Langgönner Spielgemeinschaft perfekt. Wallstadt konnte noch etwas Ergebniskosmetik betreiben und auf den 14:20-Endstand verkürzen. „Wir haben in der 3:2:1-Deckung hervorragend gearbeitet und die Mannschaft hat menschlich glänzend harmoniert“, war Manderla durchaus begeistert.

HSG Kleenheim/Lang-Göns:
Bork, Linke; Schäfer (3), Suchanke (5), Bachenheimer, Bietz, Rüspeler (6/2), Schmid (1/1), Schächer (1), Schaum, Weber, Böhm, Lüdge (4).



Foto: Volkmar Köhler



Volkmar Köhler



 
     Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema wJC
· Nachrichten von janneck


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema wJC:
Qualifikation zur Oberliga – Wbl. Jgd. C


     Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


     Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden