Herzlich Willkommen auf der Homepage der SG Langgöns/Dornholzhausen!
     Mannschaften
 
Männer
1.Männer - LL
2.Männer - BZA
Jugend
mJA
mJB
mJC
mJE
wJA
wJB
wJD
wJE
Minis

     TSV-Online
 Bildergalerie
 Web-Links
 TSV-Gästebuch
 Kontakt
 Impressum
 Sponsoren
 Mitglied werden

     Intern u. mehr
 Vorstand
 TSV-Aktuell
 Artikel-Archiv
 Handball im TV
 Regeländerungen
 Schiedsrichter
 TSV Lang-Göns e.V.

     Mitglieder
 An-/Abmelden
 News schreiben
 Mitgliederliste
 Private Nachrichten

     TSV-Suche


 1.Männer LL: TSV Lang-Göns – HSG VfR/Eintracht Wiesbaden II 28:22 (14:8)

1Männer Am Weihnachtsmarkt-Samstag begrüßt Sie der SPITZENREITER

(thor) Der TSV Lang-Göns setzt das nächste Ausrufezeichen seit dem „Wunder von Goldstein“ und erklimmt zumindest für eine Nacht den Spitzenplatz in der Landesliga Mitte.

Bereits am Freitagabend musste der TSV Lang-Göns gegen die abstiegsbedrohte, zweite Mannschaft der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden antreten. Wie immer keine ...

leichte Aufgabe, Michael Razen mahnte vor allem, dass eine konzentrierte Anfangsphase der Schlüssel zum Sieg sein könnte. Seine Mannschaft gab sich keine Blöße und setzte die Vorgaben hervorragend um. Nach nicht einmal vier Minuten stand es bereits 4:0 für den TSV und der Deckungsverband um die giftigen Jänicke-Brüder und „Bremsklotz“ Markus Schwalb wurde erst in der sechsten Spielminute von den dezimiert angetretenen Gästen überwunden. Man gewann als Zuschauer der Partie schnell den Eindruck, dass nicht viel anbrennen würde, da dem Gast meist die Durchschlagskraft fehlte. Vor allem der erwähnte Deckungsverband arbeitete hervorragend im ersten Spielabschnitt und erleichterte seinem Rückhalt Markus Schmidt die Arbeit. Über 8:3 (11. Minute) und 11:6 (21. Minute) erkämpfte sich der Gastgeber eine komfortable Führung und ging auch im Umschaltspiel nach vorne mit Bedacht vor, um das eigene Polster nicht mehr unnötig zu gefährden. Zur Pause lag Lang-Göns verdientermaßen mit 14:8 in Front.

Nach dem Wechsel erhöhte der TSV in Überzahl durch zwei Funke-Siebenmeter und Robin Zapf sogar auf 17:8, von da an präsentierten sich die Wiesbadener gleichwertig. Die Lang-Gönser Spielmacher Hopp und Funke nahmen cleverer weise das Tempo aus der Partie, um die sichere Führung nicht unnötig zu verspielen, hierdurch blieben die Gäste auf Augenhöhe. Vor der Schlussviertelstunde stand es 22:14 und Trainer Razen nutzte die Gelegenheit, um strukturell noch etwas zu experimentieren. Der siebte Sieg in Folge war nie in Gefahr und so stand es am Ende 28:22 für den neuen Spitzenreiter, dessen Verletztenliste im Moment nur noch Sascha Weigel (Bänderriss Fuß) zu beklagen hat.

Es spielten:
Markus Schmidt und Dennis Hepp im Tor; Rene Funke (5/2), Dennis Hopp (4), Robin Zapf (4), Philipp Spelkus (3), Robin Jänicke (3/1), Jerome Jänicke (2), Stefan Lang (2), Bastian Schmidt (2), Yannick Weiß (1), Philipp Reitz (1), Tobias Marx (1) und Markus Schwalb.

Nach dem Spiel gab es lecker Hackbraten vom Landgasthof Gambrinus, gesponsert vom Förderkreis. Tolle Sache, vielen Dank dafür!

Die folgenden beiden Tage stehen ganz im Zeichen des Weihnachtsmarktes, unsere Mannen freuen sich über jeden Besucher!

Das nächste Spiel steht am kommenden Samstag, dem 10. Dezember um 16:45 Uhr bei der TSG Oberursel auf dem Plan.



 
     Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema 1Männer
· Nachrichten von janneck


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema 1Männer:
SG Männer I - HSG K/P-Göns/Butzbach 31:22 (12:9)


     Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


     Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden