Herzlich Willkommen auf der Homepage der SG Langgöns/Dornholzhausen!
     Mannschaften
 
Männer
1.Männer - LL
2.Männer - BZA
Jugend
mJA
mJB
mJC
mJE
wJA
wJB
wJD
wJE
Minis

     Intern u. mehr
 Vorstand
 TSV-Aktuell
 Artikel-Archiv
 Handball im TV
 Regeländerungen
 Schiedsrichter
 TSV Lang-Göns e.V.

     Mitglieder
 An-/Abmelden
 News schreiben
 Mitgliederliste
 Private Nachrichten

 2.Männer BZL A: TSV Lang-Göns II - HSG Lumdatal II 27:29

Männer BZ-A Sagt mal Männer Zwo, das könnt ihr doch besser?

(Mai) Die zweite Männermannschaft des TSV Lang-Göns empfing am vergangenen Samstagabend die HSG Lumdatal II und konnte nach einer bitteren 27:29-Niederlage den gegenwärtigen Positivtrend nicht fortsetzen.

Mit fünf Punkten aus den letzten drei Partien im Rücken, stand nun für die ...

Mettigel-Truppe von Trainer Thomas Jung das nächste Spiel in der heimischen Karl-Zeiss-Halle an. Zu Gast war dieses Mal die von Dragoslav Dajovic trainierte Mannschaft der HSG Lumdatal II, welche sich im Hinspiel zu Hause mit 30:42 dem Team der Männer Zwo geschlagen geben musste. Trotz dieses momentanen positiven Laufs, hatte Trainer Jung im Vorfeld der Partie mit einigen Ausfällen und Absagen seitens seiner Spieler zu kämpfen. Doch bis zum Anpfiff durch das Schiedsrichter-Gespann Becker/Boele, hatte er dann noch rechtzeitig eine schlagfertige Truppe um sich versammeln können, mit welcher er den Hinspiel-Erfolg wiederholen wollte. Denn neben den beiden Männer-Zwo-Routiniers Wolf Lüdge und Jan Schäfer, konnte Thomas Jung den neusten Spieler seiner Mettigel-Truppe begrüßen, welcher gegen die HSG sein Debut feiern würde. Nico Funk! Aber in den ersten dreißig Minuten machte sich dann doch scheinbar bemerkbar, dass der eine oder andere Spieler nicht mit auf dem Spielfeld zu gegen war. Denn die Männer Zwo gab den Gästen zu oft und zu leicht die Gelegenheiten zu ihren Torerfolgen zu kommen. Gleichzeitig verwarf und verlor man im Angriff zu häufig den Ball und gab so der HSG die Möglichkeit, sich langsam von der Mettigel-Truppe abzusetzen. Dies führte dazu, das trotz der Tore von Klaus Beppler (4:5, Rückraummitte), Peter Clasen (6:6, Linksaußen), Florian Beppler (8:8, Rückraum rechts) und Jan Schäfer (11:12, Linksaußen), sich die Dajovic Schützlinge bis zum Halbzeitpfiff auf 12:16 abgesetzt hatten.

Obwohl man sich in der Halbzeitpause fest vorgenommen hatte, mit einer deutlich besseren Leistung in die zweite Halbzeit zu starten, war die Realität leider eine ganze andere: Nämlich das genaue Gegenteil! Gerade in den ersten elf Minuten der zweiten Spielhälfte schien das Team der Männer Zwo endgültig das Handball spielen verlernt zu haben, was die Gäste aus Lumdatal unnachgiebig ausnutzten und sich noch weiter von der Mettigel-Truppe absetzen konnten. Als sein Team in der 42. Spielminute mittlerweile mit 17:24 zurücklag, sah sich Trainer Jung gezwungen seine Spieler via Team-Timeout zu sich zu rufen. In den darauf folgenden Spielminuten war es Klaus Beppler, der sein Team regelrecht nach vorne peitschte und sich immer wieder mit vollem Körpereinsatz Torchancen erkämpfte. Dies war scheinbar der dringend benötigte Hoffnungsfunke für seine Sportskameraden. Denn nach guter Defensivarbeit und jeweils zwei Treffern durch Jan Schäfer und Klaus Beppler, betrug der Rückstand in der 45. Spielminute nur noch drei Zähler (21:24). Plötzlich war die Partie wieder völlig offen und die Aufholjagd der Männer Zwo konnte beginnen. Mit weiterhin guten Leistungen in der Abwehr und den Paraden durch Goalie Michael Hopp, hatte sich die Mettigel-Truppe nach den Toren von Amanuel Aras (22:26, Kreis), Nico Funk (25:27, Siebenmeter) und Klaus Beppler (27:28, Rückraum links), drei Minuten vor Schluss bis auf ein Tor heran gekämpft. Leider versagten zum Ende hin der Mettigel-Truppe die Nerven, da man viel zu überhastet im Angriff abschloss und kurz vor Abpfiff der Partie, die HSG zum entscheiden 27:29 treffen konnte.

Trotz dieses bitteren Endes und dem durchaus verdienten Sieg der Gäste aus Lumdatal, sollte an dieser Stelle noch einmal der Mettigel-Truppe von Trainer Jung Respekt gezollt werden, das sie sich nicht Aufgaben und zum Schluss fast noch zählbares zu Hause erreichen konnten. Nun gilt es aber nach vorne zu blicken. Denn als nächstes geht die Reise der Mannen um Morello, Mai und Co. zum Tabellenletzten nach Grünberg, wo dringend benötigte Punkte mit nach Hause genommen werden müssen.

Am Samstag dem 24. Februar 2018 geht die Reise der Mannen um Beppler, Clasen und Co. zur Mannschaft der HSG Grünberg/Mücke I. Anpfiff ist dort um 19.30 Uhr in der Sporthalle der Theodor-Koch-Schule. Freunde und Gönner der Männer Zwo sind auch auswärts immer herzlich willkommen.

Für den TSV Lang-Göns II spielten:
Hopp und Mai im Tor;
Kühn, Schiffner, K. Beppler (10), F. Beppler (3), Aras (1), Schäfer (4), Morello, Funk (5/4), Clasen (4) und Lüdge.
Trainer: Thomas Jung
MV: G. Hopp.



 
     Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Männer BZ-A
· Nachrichten von janneck


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Männer BZ-A:
SG-Zwote glänzte trotz Niederlage!


     Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


     Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden