Herzlich Willkommen auf der Homepage der SG Langgöns/Dornholzhausen!
     Mannschaften
 
Männer
1.Männer - LL
2.Männer - BZA
Jugend
mJA
mJB
mJC
mJE
wJA
wJB
wJD
wJE
Minis

     TSV-Online
 Bildergalerie
 Web-Links
 TSV-Gästebuch
 Kontakt
 Impressum
 Sponsoren
 Mitglied werden

     Intern u. mehr
 Vorstand
 TSV-Aktuell
 Artikel-Archiv
 Handball im TV
 Regeländerungen
 Schiedsrichter
 TSV Lang-Göns e.V.

     Mitglieder
 An-/Abmelden
 News schreiben
 Mitgliederliste
 Private Nachrichten

     TSV-Suche


 Männer III - BZ C: Auswärtsserie gerissen – Knappe Niederlage für die SG LaDO III

Männer BZ-CHSG Pohlheim - SG Langgöns/Dornholzhausen III 16:15 Am Sonntag hatten die Männer von der „Langgönser Schwierst“ die Möglichkeit sich mit einem Sieg beim Tabellennachbarn HSG Pohlheim endgültig als ernstzunehmender Verfolger von Aufstiegsfavorit TV Mainzlar II zu etablieren und den zweiten Tabellenrang zu erobern. Und die ....

..Vorzeichen standen wirklich alles andere als schlecht. Zum einen ist das Team eine Auswärtsmacht und in dieser Saison auswärts noch verlustpunktfrei, zum anderen wurde das Spiel eine Woche zuvor gegen den KSG Bieber (siehe Bericht auf dieser Webseite) souverän gewonnen. Man konnte also mit einem echten Spitzenspiel rechnen. Und unser Team war von Anfang an „on fire“ und zeigte sich enorm lauf und kampfbereit. Besonders unsere beiden Außenspieler Tommy Mappes und Lars Rühl, die 2 der ersten drei Treffer per Tempogegenstoß erzielten, liefen ihren Gegenspielern in den Anfangsminuten immer wieder davon. Doch auch in der Abwehr wurde beherzt zugegriffen. Und was doch aufs Tor kam wurde von einem erneut glänzend aufgelegten Andreas Klös entschärft, der sein Tor besonders in den ersten 15 Minuten fast „zugemauert“ hatte. Nach einem weiteren Tempogegenstoßtreffer konnte sich unsere Mannschaft in der 16 Minute mit 1:6 absetzten. Durch zwei Treffer vom glänzend freigespielten Kreisläufer Frank Schieferstein und Markus Rühl erhöhte man den Vorsprung beim 2:8 sogar auf 6 Treffer. In den letzten Minuten hatten beide Mannschaften etliche Fehlversuche. Die HSG konnte sich noch auf 4:8 herankämpfen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kassierte man 2 schnelle Tore der HSG, die sich damit wieder auf 6:8 herankämpfte. Nach einer feinen Einzelleistung von Tommy Mappes konnte Alexander Klös den Ball zum 6:9 in die Maschen jagen und wenig später auch das 7:10 erzielen. Die HSG konnte nach einem Missverständnis zwischen den zurücklaufenden Spielern und unserem Torhüter ein einfaches Tempogegenstoßtor erzielen. Durch einen Weiteren Treffen von Kai Uwe Schaaf zum 8:11 schaffte man es in der 38. Minute sich wieder auf 3 Treffer abzusetzen. Als dann auch noch der eingewechselte Marco Kreiling eine Minute später einen Siebenmeter der Pohlheimer hielt und die SG auf 8 :12 erhöhen konnte, schien das Spiel endgültig zu Gunsten der SG zu kippen. Doch irgendwie kam jetzt Sand ins Getriebe der SG. Freie Chancen wurden vergeben oder landeten am Pfosten, was der HSG Tempogegenstoßmöglichkeiten eröffnete, die diese konsequent nutzte und sich in der 45 Minute auf 11:12 herangekämpft hatte. Nach einem Rückhandanspiel von Bernd Rohleder konnte Henning Wenzel noch einmal auf 11: 13 erhöhen (47) Danach ging bei der SG gar nichts mehr und auch technische Fehler wurden häufiger. In der 50 Minute nahm die SG eine Auszeit um sich noch mal auf die letzten 10 Minuten einzuschwören. Doch das alles half leider nichts mehr. Irgendwo zwischen der 40 und 50 Minute hatte die Mannschaft den Faden verloren. In der Abwehr brachte man vor allem den linken Rückraumspieler der Pohlheimer nicht unter Kontrolle und sollte man diesen doch einmal festmachen, fand dieser immer wieder den freistehenden Kreisläufer, den die SG in der zweiten Halbzeit nie richtig ausschalten konnte. Und im Angriff fehlten die zündenden Ideen. Auch das der Schiedsrichter sehr viel durchgehen lies kam der teilweise ruppigen Spielweise der Pohlheimer entgegen. Sieben Minuten lang erzielte man keinen Treffer und geriet mit 15:13 in Rückstand. In der 55 schaffte man den 15:14 Anschlusstreffer, musste aber im Gegenzug das 16:14 hinnehmen. In den letzten 3 Minuten wurde dann mit offener Deckung versucht das Spiel doch noch zu drehen. Es reichte aber nur noch zum 16:15 Anschlusstreffer per Siebenmeter nach einem Rot-würdigen Foul eines Pohlheimers. Damit war die beeindruckende Auswärtsserie der SG Langgöns/Dornholzhausen gerissen und der Sprung auf Platz 2 verpasst worden. Für Langgöns spielten: Marco Kreiling(39-49min), Andreas Klös(1-39min und 50-60) Tommy Mappes(4) Markus Rühl(1), Kai Uwe Schaaf (4/1), Frank Rühl, Henning Wenzel(1), Jens Luh, Lars Rühl(1), Bernd Rohleder (1), Alexander Klös(2), Frank Schieferstein(1)



 
     Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Männer BZ-C
· Nachrichten von sglado


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Männer BZ-C:
Langgönser ''Schwierst'' gewinnt das „wichtigste Spiel der Saison“


     Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 4.65
Stimmen: 46


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


     Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden