Herzlich Willkommen auf der Homepage der SG Langgöns/Dornholzhausen!
     Mannschaften
 
Männer
1.Männer - LL
2.Männer - BZA
Jugend
mJA
mJB
mJC
mJE
wJA
wJB
wJD
wJE
Minis

     TSV-Online
 Bildergalerie
 Web-Links
 TSV-Gästebuch
 Kontakt
 Impressum
 Sponsoren
 Mitglied werden

     Intern u. mehr
 Vorstand
 TSV-Aktuell
 Artikel-Archiv
 Handball im TV
 Regeländerungen
 Schiedsrichter
 TSV Lang-Göns e.V.

     Mitglieder
 An-/Abmelden
 News schreiben
 Mitgliederliste
 Private Nachrichten

     TSV-Suche


 Männer III - BZ C: SG Lang./Dornh. III – HSG Gedern/Nidda II 27:19

Männer BZ-CMit Hans Kammerlander in Richtung Gipfel!

Hallo Handballfreund, auch nach dem dritten Spieltag in der Männer D Süd ist die HSG Langgöns/Dornholzhausen III weiterhin ungeschlagen. Unerwartet souverän wurde am vergangenen Sonntag die HSG Gedern/Nidda II, immerhin vor der Saison mit zu den Aufstiegskandidaten gerechnet, mit 27:19 nach hause geschickt...

Gewohnt stark zeigten sich die Mannen um Trainer Bernd Rohleder, der auf Linksaußen Thommy Mappes verzichten musste, in der Anfangsviertelstunde. Aus einer sicher agierenden Deckung heraus, hinter der ein wieder einmal glänzend aufgelegter Marco Kreiling fast alles hielt was auf seinen Kasten kam, wurde immer wieder pfeilschnelle Angriffe vorgetragen.

Immer wieder wurden sowohl die Rückrumschützen der HSG in Position gebracht, als auch durch geschicktes Durchstoßen die Außen frei gespielt, teilweise sogar in Unterzahl.
Kurz vor Ablauf der ersten Halbzeit hätte man den Vorsprung sogar auf 8 Tore hochschrauben können. Leider gingen sowohl ein Siebenmeter, als auch der Nachwurf an die Latte. Im direkten Gegenzug schafften es die Niddaer noch auf 6Tore zu verkürzen.

In der zweiten Halbzeit tat man sich Anfangs eher schwer. Man merkte den Jungs der „Schwierst“ jetzt sehr stark an das die Gipfelstürmung vom Tag zuvor einigen noch in den Gliedern hing. Die HSG Gedern/Nidda versuchte jetzt noch einmal alles, kam kurzfristig auch auf 5 Tore heran. Den Vorsprung der HSG, die mit zunehmender Spieldauer wieder ihren Rhythmus fand, konnte sie aber nie wirklich gefährden. Besonders auch, weil HSG Rückraumbomber Alexander „Präsi“ Klös in der 2ten Halbzeit wie am Fliesband traf und nie von der Niddaer Deckung in den Griff bekommen wurde. So stand am ende ein ungefährdetes 27:19. Damit ist der 2te Platz vorerst gesichert. Am kommenden Samstag geht es nun zum Spitzenspiel gegen den TSV Griedel II, der ebenfalls noch unbesiegt ist. In diesem Spiel wird wohl die Vorentscheidung um den Aufstiegsplatz in dieser Saison fallen.




 
     Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Männer BZ-C
· Nachrichten von mickler


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Männer BZ-C:
Langgönser ''Schwierst'' gewinnt das „wichtigste Spiel der Saison“


     Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


     Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden


Vorhandene Themen

Männer BZ-C