Herzlich Willkommen auf der Homepage der SG Langgöns/Dornholzhausen!
     Mannschaften
 
Männer
1.Männer - LL
2.Männer - BZA
Jugend
mJA
mJB
mJC
mJE
wJA
wJB
wJD
wJE
Minis

     TSV-Online
 Bildergalerie
 Web-Links
 TSV-Gästebuch
 Kontakt
 Impressum
 Sponsoren
 Mitglied werden

     Intern u. mehr
 Vorstand
 TSV-Aktuell
 Artikel-Archiv
 Handball im TV
 Regeländerungen
 Schiedsrichter
 TSV Lang-Göns e.V.

     Mitglieder
 An-/Abmelden
 News schreiben
 Mitgliederliste
 Private Nachrichten

     TSV-Suche


 wJA: HSG Langgöns/Dornh.- HSG Dutenhofen/Münchh. 12:11 (7:5)

wJABadi schreibt "Vor dem Rückspiel gegen Dutenhofen/Mh. wurde diesem Spiel mit gemischten Gefühlen entgegegen gesehen. Nach dem Hinspiel, welches wir 9:13 verloren, glaubten die Meisten an eine Niederlage gegen die körperlich überlegenen Dutenhofener. Dass dies nicht bedeuten sollte, dass sie auch spielerisch überlegen waren, wurde im Verlauf des Spieles von den Langgönsern gezeigt.

Zu Beginn des Spieles war von der überzeugenden spielerischen Leistung der Langgönser noch nicht viel zu sehen. Innerhalb von 5 Minuten stand es 3:0 für Dutenhofen und auf der der Auswechselbank wurde auf eine Niederlage in unabsehbarer Höhe spekuliert. Die Langgönser auf dem Spielfeld allerdings wurden jetzt wach. Langsam aber unaufhaltsam wurde sich warm gespielt. Inga Henrich löste die Torfolge mit dem 1:3 aus. Innerhalb von einigen Minuten glich Langgöns auf 3:3 aus und konnte durch eine 2 Minuten Strafe an Dutenhofen mit 5:3 in Führung gehen. Ab diesem Moment regte sich Hoffnung in den Zuschauern und den Spielerinnen. Könnte man womöglich gewinnen oder würde man, wie so oft, in der 2. Halbzeit schwächeln?! Ab diesem Moment gab Langgöns die Führung nicht mehr ab. Durch eine erstklassige Torfrau ( Bina Munzig ) hinten bestärkt, stand es zur Halbzeit 7:5 für Langgöns.
Während der Halbzeitpause wurde von einem Sieg geträumt, auf ein Unentschieden gehofft und wild spekuliert.
" Ich will das Spiel jetzt gewinnen!" Bea Bader traf genau den Gedanken ein jeder Spielerin. Vergessen war die Niederlage im Hinspiel, der Sieg musste her!
Natürlich war Dutenhofen nicht nach Langgöns gekommen um zu verlieren, vermutlich hatten sie auf einen einfachen Sieg gehofft und so stiegen sie gleich rasant in das Spiel ein.
Auf der Auswechselbank und auf den Zuschauerplätzen war nun Spannung pur angeagt, denn Langgöns hatte zeitweilig einen kleinen Hänger, so dass sich Dutenhofen bis auf ein Tor herankämpfte. Doch die Langgönser ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. Souverän wurde die gegnerische Mannschaft ausgespielt, welche ganz schön in der Abwehr austeilte, sodass einige Spielerinnen immer häufiger auf der Auswechselbank Platz nehmen mußten um ihre Blessuren zu behandeln.
2 Minuten vor Schluß stand es 12:10 und dem Gegner gelang der Anschlußtreffer zum 12:11. Hektik und Adrenalin pur! Scheinbar unbeeindruckt und ruhig spielten die Langgönser weiter, auf keinen Fall wollte man durch hektisches Ballspiel den Sieg verschenken. Und wieder einmal sorgte die Langgönser Torfrau dafür, dass es zu keinem Unentschieden kam.
Der Schlusspfiff erklang genau richtig und eine überglückliche Langgönser Mannschaft stürmte das Spielfeld und lag sich in den Armen.
Wir haben wiedereinmal bewiesen, dass wir zu guten bis sehr guten Mannschaftsleistungen fähig sind, auch wenn man in der Hinrunde oftmals nicht das Gefühl hatta, dass wir mit ganzem Herzen dabei sind, aber das ist falsch. Das Ergebnis hat man am Samstag gegen Dutenhofen gesehen.
Dies ist nicht die Leistung eines oder einer Einzelnen, sondern die, der ganzen Mannschaft, die geschlossen für den Sieg gekämpft hat.
Joby "



 
     Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema wJA
· Nachrichten von sglado


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema wJA:
HSG Langgöns/Dornh.- HSG Dutenhofen/Münchh. 12:11 (7:5)


     Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


     Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden


Vorhandene Themen

wJA