Herzlich Willkommen auf der Homepage der SG Langgöns/Dornholzhausen!
     Mannschaften
 
Männer
1.Männer - LL
2.Männer - BZA
Jugend
mJA
mJB
mJC
mJE
wJA
wJB
wJD
wJE
Minis

     TSV-Online
 Bildergalerie
 Web-Links
 TSV-Gästebuch
 Kontakt
 Impressum
 Sponsoren
 Mitglied werden

     Intern u. mehr
 Vorstand
 TSV-Aktuell
 Artikel-Archiv
 Handball im TV
 Regeländerungen
 Schiedsrichter
 TSV Lang-Göns e.V.

     Mitglieder
 An-/Abmelden
 News schreiben
 Mitgliederliste
 Private Nachrichten

     TSV-Suche


 mJC: Fast Überraschung gelungen

mJC Handball-Oberliga Hessen Mitte, männliche Jugend C: SG Kleenheim-(Langgöns) stand gegen Wiesbaden dicht vor einer Überraschung / Knappe 20:23-Heimniederlage kassiert

(vk) Nur zwei Begegnungen standen in der Handball-Oberliga Hessen Mitte der männlichen Jugend C bei der Saison-Fortsetzung nach den Herbstferien auf dem Programm. Im Spitzenspiel besiegte die SG Wallau/Massenheim (10:0 Punkte) den Zweiten TSG Münster (6:2) knapp mit 23:22.

In der anderen Begegnung stand die SG Kleenheim bei der 20:23-Heimniederlage gegen die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden dicht vor einer Überraschung. Kleenheim bleibt mit nun 2:8 Punkten auf Rang sechs (von acht Teams). SG Kleenheim – HSG VfR / Eintracht Wiesbaden 20:23 (8:9) Sieben, acht schwache Minuten waren ausschlaggebend für die Kleenheimer Niederlage. „Ansonsten hat die Mannschaft gut gespielt, kämpferisch eine gute Leistung geboten, nur leider hat hier und da die Cleverness etwas gefehlt“, erläuterte Kleenheims Trainer Dirk Happel.

In einer sehr ausgeglichenen ersten Halbzeit legten die Gäste stets einen, maximal zwei Treffer vor, die Kleenheim wieder ausgleichen konnte. Beim 9:8 für Wiesbaden wurden die Seiten gewechselt. „Nach der Pause haben wir sieben, acht Minuten verschlafen“, monierte Happel, denn die Gäste zogen auf 14:10 davon. Kleenheim deckte dann offensiver und kam wieder stärker auf. Beim 19:20 (45.) war der Anschluss hergestellt. Dann landete ein Siebenmeter am Pfosten und Wiesbaden verwertete den Konter. Als Kleenheim frei vor dem Tor die Aktion abgepfiffen bekam, setzte Wiesbaden einen weiteren Konter zum 22:19, womit alles entschieden war. Bei Kleenheim zeigte Philipp Reitz auf der vorgezogenen Position eine hervorragende Leistung. Dennis Hopp war mit acht Treffern bester Werfer. Die SG Kleenheim musste zudem in diesem Spiel auf Torhüter Alexander Metz und Jonas Schier (krank) verzichten.

SG Kleenheim: Rene Krauß; Yannick Herbl, Philipp Reitz (1), Dennis Hopp (8/1), Dominic Weil (1), Ulf Krug (5/3), Win-Wa Ly, Sascha Weigel (4), Dennis Spata (1), Leon Bosch, Lukas Kessler.

Volkmar Köhler




 
     Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema mJC
· Nachrichten von sglado


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema mJC:
Bezirksliga A-Meister 2002/2003


     Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht


     Einstellungen

 Druckbare Version Druckbare Version

 Diesen Artikel an einen Freund senden Diesen Artikel an einen Freund senden


Vorhandene Themen

mJC