SG-Zwote glänzte trotz Niederlage!
Datum: Montag, 15.September. @ 15:56:05 CEST
Thema: Männer BZ-A



Beinahe wäre sie dagewesen, die erste Pokalsensation in der noch jungen Saison 2003/2004!!! Die Beppler-Truppe hatte den Pokalgegner HSG Dilltal I mit dem bei uns bestens bekannten Trainer Bernd Taylor und den Ex-SGlern Ditsche Schmidt und Jörg Weber beinahe aus dem Wettbewerb geworfen. Nur wenige Sekunden fehlten . . . . .

Das Spiel bot alles, was ein echter Pokalfight in sich hat: Brisanz, Spannung, eine Verlängerung und das denkbar knappste Ergebnis. Zunächst gingen die Gäste mit Trainer Bernd Taylor in Führung, nach kurzer Zeit jedoch fand die SG-Zweite ihren Rhythmus, stellte eine Klasse-Abwehrreihe und ging bis zur Pause mit 11:8 in Führung. Dabei konnte Neuling Thorsten Serafin ein gelungenes Debut im Rückraum feiern. Im Zweiten Abschnitt hatte man dann einen 10-minütigen Durchhänger, den die HSG Dilltal mit Ditsche Schmidt und Jörg Weber in seinen Reihen zur Führung nutzte. Bis zum Ende konnte die SG aber wieder ausgleichen und es kam zur Verlängerung. Hier schienen die Gäste die bessere Kondition zu besitzen und gingen erneut in Front. Unbändiger Kampfgeist brachte die SG wieder heran und Dirk Bietz gelang 10 Sekunden vor dem Ende der Ausgleich. Noch im Torjubel wurde dann die Mannen um Rolf Viehmann mit einer schnellen Mitte überrascht, was zum glücklichen Siegtreffer für die Dilltaler führte und das schon sicher geglaubte 7-Meterschießen verhinderte.

Trotz allem bescheinigten die rund 50 Zuschauer (!) der Mannschaft eine tolle Leistung, mit der man besser in die Saison starten will wie im Vorjahr.

Es spielten: Frank Kolmer und Thorsten Fuchs im Tor, Dirk Bietz, Peter Baldauf, Michael Becker, Thorsten Serafin, Rolf Viehmann, Ralph Schöndorfer, Gerd Beppler, Jörg Rudolph, Stefan Knebel und Matthias Schieferstein.





Dieser Artikel kommt von TSV Lang-Göns Handball
http://www.langgoens-handball.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.langgoens-handball.de/modules.php?name=News&file=article&sid=144