HSG Marburg/Cappel I - TSV Lang-Göns II 32:29 (15:13)
Datum: Sonntag, 17.Dezember. @ 16:46:46 CET
Thema: Männer BZ-A


Männer Zwo verabschiedet sich mit Niederlage aus 2017

(PCB) Vergangenen Samstag musste die Männer Zwo zum Auswärtsspiel nach Marburg-Cappel reisen, um das letzte Saisonspiel des Kalenderjahres 2017 zu absolvieren.

Wie sich die Mannen um Coach Jung schlug, erfährt der geneigte Leser hier ...

Wie schon des Öfteren in dieser Saison verschlief die Mettigeltruppe die Anfangsphase und sah sich bereits nach fünf Minuten beim Stand von 5:3 einen Rückstand hinterherlaufen. Dieser Abstand hatte bis zum 9:7 Bestand, ehe die Vorderleute von Michael Hopp komplett die Abwehrarbeit einstellten. Resultat war ein Dreitorelauf der HSG zum 12:7. Nach der notwendigen Auszeit zeigten die Pothmann & Co. Moral und kämpften sich bis kurz vor der Pause auf 14:13 heran, kassierten jedoch in den Schlusssekunden des ersten Durchgangs noch den Treffer zum 15:13 Pausenstand.

Wie sich in den letzten Minuten zeigte, war die HSG für die routinierte Männer Zwo durchaus zu schlagen, vorausgesetzt man würde die eigenen Fehler abstellen, die reichlich vorhandenen Chancen nutzen und in der Abwehr konzentriert agieren. Genau das nahm man sich für den zweiten Durchgang vor… und setzte nichts davon um!

Nach Wiederanpfiff wurden die Chancen nicht genutzt, der Gegner zu Gegenstößen eingeladen und die eigene Abwehr hätte man bei der Marburger Polizei als vermisst melden können. Frustriert nahm Coach Jung nach sechs Minuten erneut früh die Auszeit, denn man hatte es in dieser kurzen Zeit geschafft mit 19:14 ins Hintertreffen zu geraten. Bis zum 25:18 in der 48. Minute lief man einer Siebentoreführung hinterher. Dass man die Männer Zwo nie abschreiben darf, haben sie bereits in Heuchelheim, bei einer ähnlichen Situation gezeigt. Damals startete man die Schlussoffensive zu spät, also musste man sich nun beeilen. Gesagt, getan! In der 57. Minute war man durch eine kämpferische Leistung, unter anderem mit einem Tempogegenstoß eines 1961 geborenen G.B., beim Stand von 28:27 wieder im Spiel. Eine Zeitstrafe gegen Klaus Beppler kam dann zum schlechtesten Zeitpunkt und die Hausherren konnten die Überzahl nutzen, um weitere Treffer zu erzielen und somit die Punkte zu sichern.

Fazit:
Wie in manch anderem Spiel war deutlich mehr drin. Im Grunde ist die Männer Zwo ihr größter Gegner. Wenn der Kader vollzählig ist und die Einstellung stimmt, kann jede Mannschaft geschlagen werden. Dies heißt es nun im Neuen Jahr unter Beweis zu stellen. Als Aufsteiger steht man mit 10:12 Punkten auf einem soliden 7. Platz, wobei durchaus eine bessere Platzierung möglich gewesen wäre. Wir wünschen allen Freunden und Gönnern der Männer Zwo ein frohes Weihnachtsfest und einen tollen Start ins neue Jahr. Wir hoffen, wir sehen uns. Vielleicht schon zum Nachholspiel gegen den Tabellenführer aus Gedern/Nidda am MONTAG, den 15.01.2018 in der Karl Zeiss Arena in Langgöns.

Es spielten:
Hopp und Mai im Tor, Pothmann (9/2), K.Beppler (6), Müller (5), Clasen (4), Kegel (2), Aras (1), Stoll (1), G. Beppler (1), Schiffner, Schmidt, Morello





Dieser Artikel kommt von TSV Lang-Göns Handball
http://www.langgoens-handball.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.langgoens-handball.de/modules.php?name=News&file=article&sid=2070