TSV Södel I - TSV Lang-Göns II 26:26 (11:11)
Datum: Dienstag, 06.Februar. @ 08:48:30 CET
Thema: Männer BZ-A


Biermann, Clasen, Mai
Die Helden in der heißen Phase


(Mai) Die zweite Männermannschaft des TSV Lang-Göns war am vergangenen Samstagabend zu Gast beim TSV Södel I und durfte nach einem 26:26-Unentschieden als gefühlter Sieger die Heimreise antreten.

Ohne Thomas Jung, Michael Hopp und Thomas Rompf begab sich das Team der Männer Zwo auf den Weg in Richtung Turnhalle Södel. Somit fehlte der Mettigel-Truppe für das Spiel in der Wetterau neben dem eigenen Trainer und Torwart, auch ihr stärkster Werfer in der ...

aktuellen Saison der Bezirksliga A. Doch im Vorfeld der Partie konnte man Männer-Zwo-Routinier Wolf Lüdge für das Kommando an der Seitenlinie gewinnen. Dieser durfte dann neben Oliver Kozian ebenfalls Johannes Biermann begrüßen, welcher sein Debüt im Trikot der Mettigel-Truppe feierte. Der Debütant setzte bei seinem ersten Wurf auch sogleich ein Ausrufezeichen, als er den Ball von Halblinks an die Latte des gegnerischen Gehäuses hämmerte. Die darauffolgenden Minuten der ersten Halbzeit, verliefen relativ ausgeschlichen. Immer wenn eines der beiden Teams versuchte sich abzusetzen, gelang es dem Anderen sich wieder heran zu kämpfen. So war es auch nicht allzu überraschend, dass man sich dann nach den Toren von Sascha Kegel (3:4, Rechtsaußen), Klaus Beppler (7:6, Siebenmeter) und Johannes Biermann (11:10, Rückraum links), mit einem Spielstand von 11:11 in die Halbzeitpause verabschiedete.

Gleich zu Beginn der zweiten Spielhälfte übernahmen die Hausherren um Thomas Roth das Ruder und begannen langsam damit, sich vom Team der Männer Zwo abzusetzen. Das die Mettigel-Truppe sich nicht wieder heran kämpfen konnte, lag zum einen an der stellenweise nicht funktionierenden Defensivarbeit und zum anderen an den Tempogegenstoß-Toren, welche immer als Folge das Team von Wolf Lüdge ereilten, wenn man im Angriff zu überhastet oder zu ungenau abgeschlossen hatte. Das Resultat daraus war, das man trotz der Tore von Klaus Beppler (15:14, Rückraummitte), Nik Morello (19:17, Linksaußen) und Amanuel Aras (24:22, Kreis), vier Minuten vor Abpfiff mit 26:22 zurücklag. Was dann aber in diesen letzten vier Minuten passieren sollte, konnte zu dem Zeitpunkt der Partie keiner in der Turnhalle Södel ahnen. Während man in der Abwehr verhinderte dass die Heimmannschaft ein Tor erzielte, war es gleich zwei Mal Peter Clasen im direkten Gegenangriff, welcher nach Anspielen von Johannes Biermann vom Kreis erfolgreich zum Torabschluss kam. Bei einem Spielstand von 26:24, einem weiterem Ballgewinn in der Defensive und noch knapp zwei Minuten zu spielen, holte Wolf Lüdge dann seine Schützlinge via Team-Timeout noch einmal zu sich. Einige Sekunden nach Ende der Spielunterbrechung stieg Johannes Biermann von halblinks hoch und konnte den Rückstand auf nur noch einen Zähler verkürzen (26:25). Kurz darauf war der Jubel unter den heimischen Spielern und Zuschauern groß. Siebenmeter für den TSV Södel und nur noch eine Minute Restspielzeit! Als Thomas Roth zum Wurf ansetzte, waren es dann die Spieler der Männer Zwo die plötzlich jubelten, da ihr Goalie Christian Mai den Siebenmeter abwehren konnte. Also ging es für die Jungs um Mittelmann Klaus Beppler wieder nach vorne in Richtung gegnerisches Gehäuse. Als man den Ball gerade durchspielen wollte, war es Peter Clasen der von Linksaußen abhob und zum 26:26 verwandeln konnte. Obwohl dies den Ausgleich bedeutete, hatte man immer noch ein Problem: Der TSV Södel bekam noch einmal den Ball und hatte noch 30 Sekunden Zeit, den Siegtreffer zu erzielen. Einem Spieler des Heimteams gelang es dann auch frei vom Kreis zum Wurf zu kommen. Aber wieder war es der Goalie der Mettigel-Truppe der den Ball abwehren konnte und somit seinem Team den Punktgewinn sicherte. Nach Abpfiff der Partie war der Jubel groß unter den Spielern der Männer Zwo. Zwar hatte man nur Unentschieden gespielt, aber gefühlt verlässt man als Sieger die Turnhalle Södel.

Das Spiel zusammenfassend betrachtet, hätte die Mettigel-Truppe gute Chancen gehabt, sogar den Sieg mit nach Hause zu nehmen, aber dafür war man in der zweiten Spielhälfte im Angriff zu oft ohne Erfolg. Vielen Dank an dieser Stelle an Oliver Kozian, welcher als Ersatzmann für Michael Hopp im Tor mitfuhr und so auch gleichzeitig Spielminuten sammeln konnte. Auch vielen Dank an Erste Männer Coach Michael Razen, das er weiterhin die Mettigel-Truppe unterstützt und diesen Spieler zur Verfügung stellte.

Am Samstag dem 17.02.2018 empfangen die Mannen um Müller, Kegel und Co. die Mannschaft der HSG Lumdatal II. Anpfiff ist um 17.30 Uhr in der Karl-Zeiss-Halle. Freunde und Gönner der Männer Zwo sind wie immer herzlich willkommen.

Für den TSV Lang-Göns II spielten:
Kozian und Mai im Tor;
Kühn, Kegel (2), Schiffner, K. Beppler (6/1), F. Beppler, Aras (1), Müller, Schulze, Schmidt, Morello (1), Biermann (11/3) und Clasen (5).
MV: Wolf Lüdge





Dieser Artikel kommt von TSV Lang-Göns Handball
http://www.langgoens-handball.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.langgoens-handball.de/modules.php?name=News&file=article&sid=2076